Hallo und willkommen zum ersten #BuchdesMonats. Heute, am 1. März, starten wir mit der allerersten Folge. Jedes Buch, dass ich für das #BuchdesMonats auswähle, erfährt ganz besondere Aufmerksamkeit, denn ich widme mich ihm nicht zur einmal sondern in vier Artikeln. Im ersten Artikel erfahrt ihr endlich welches Buch es auf meine Liste geschafft hat und wir sehen uns das Cover genau an. Und hier ist es nun, das Buch im März:

cover-kuss-der-luege

Es ist Der Kuss der Lüge von Mary E. Pearson.

Gefällt es?

Das Cover ist schlicht genug, um nicht überladen zu wirken und mit so vielen Details versehen, dass man es genauer betrachtet. Besonders gut gefällt mir die Stimmung. Das Mädchen im Kornfeld strahlt Entschlossenheit aus und wirkt gleichzeitig geheimnisvoll.  Man fragt sich wer sie ist. Der bedrohliche Himmel, der einen Sturm ankündigt, schafft eine düstere Spannung. Die kleinen Details im Hintergrund werfen weitere Fragen auf, die man lösen möchte.
Auch farblich ist das Cover gelungen. Die Farben sind eher gedeckt mit einem Hang zum Grün. Dieser Effekt verstärkt die Stimmung ohne aufdringlich oder langweilig zu wirken. Passende Akzente, wie der Blumenkranz sorgen für das nötige i-Tüpfelchen.
Sehr schön gelungen ist auch die Schrift. Zum einen hebt sie sich durch die Prägung ab, zum anderen durch die Gesamtgestaltung. Der strahlenförmige Rahmen wirkt wie eine Sonne, die einen schönen Gegenpol zum grauen Himmel bildet.
Auf dem Buchrücken wird die schöne Optik in einer schlichteren Form widergespiegelt.

Passt es?

Ohne viel Spoilern zu wollen, es ist eine Fantasy Geschichte, in einem mittelalterlichen Umfeld. Ein Mädchen spielt die Hauptrolle und ein großes Schicksal kommt auf sie zu. Auch wenn es nicht ständig düster und geheimnisvoll zugeht, passt das Cover sehr gut zum Inhalt.

Hätte ich das Buch des Covers wegen gekauft?

Ja. Die Inhaltsangabe hätte schon sehr abschreckend sein müssen, um den guten ersten Eindruck des Covers zu ruinieren. Es regt meine Fantasie an und gerade die Stimmung macht mich neugierig.

Auf den Klappentext werde ich jetzt nicht näher eingehen, da wir uns nächste Woche dem Inhalt des Buches widmen wollen, wenn es heißt: Teil 2 #BuchdesMonats für den März.