Kategorie

DieRechargers

Morgen schlüpft das neue Küken

Morgen ist es soweit und bei #DieRechargeables erblickt eine neue Überraschung das Licht der Welt. Um 12:12 Uhr enthüllen wir sie für euch. Wir sind schon sehr gespannt, was das magische Ei bereithält.

Projekte für die Seele

#AmoristPralinenhändler war das vierte Projekt der Rechargeables. Die Veröffentlichung der Kampagne war großartig. Das Plakat mit dem Leitspruch ‚Wir laden dich auf‘ wurde international, durch die vielen großartigen Übersetzungen in andere Sprachen. Es war fantastisch wie viele Leute uns dabei unterstützt haben…. Weiterlesen →

Die erste Praline des Tages

#DieRechargeables verteilen heute süße Worte. Das erste Praliné geht an die BartBroAuthors, eine Gruppe lieber, schreibverrückter Menschen voller Talent und Ambitionen, Geist und Herzlichkeit. So wie unser lieber @vanderKreet. Ja, du magst den Valentinstag nicht und Schnulzen wirst du von uns… Weiterlesen →

Be my valentine, denn #AmoristPralinenhändler

Am 14. Februar ist Valentinstag, der Tag der Liebe. Doch wie die meisten „Feiertage“ verkommt der Sinn zu plattem Kitsch und artet in stressigen Kaufzwang aus. Aber nicht mit den Rechargeables. Wir treten dem Stress und dem Zwang entgegen. Hier… Weiterlesen →

Da bahnt sich etwas Neues an!

Motivieren, trösten, erfreuen, verblüffen, die Rechargeables sind für euch da. Nach der Gaudi der ersten Verleihung der goldenen Strumpfhose, bei der die neuen Superhelden und ihre Paparazzi viel Spaß hatten, folgte das Krippenspiel. Dabei gab es auf Twitter und Facebook… Weiterlesen →

Ein Projekt entsteht

Manche Projekte bedürfen einer langen Planungsphase und reifen langsam. Andere springen hervor, wie Schachtelteufelchen. Die Rechargeables sind definitiv eine Spontankreation, erschaffen durch kreativen Austausch und Lachen. Wie das zustande kam, könnt ihr hier nachlesen : https://www.facebook.com/Micha.Stadel/posts/1584924768199803:0?pnref=story Worum es bei den… Weiterlesen →

© 2018 — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑