Manche Projekte gehen einem unter die Haut. An einem davon habe ich vor Jahren teilgenommen und es berührt mich immer noch, wenn ich daran denke. Die Aktion heißt Roses from the Heart und es geht dabei um das Andenken der vielen Frauen, die bis ins 19. Jahrhundert Opfer des Sklavenhandels geworden sind.

Die Initiatorin des Projekts ist Christina Henri (FB) (Twitter).

Als ich an der Aktion teilgenommen habe, ging es darum über 25.000 Hauben zu nähen, wie sie die Frauen damals getragen haben und sie zu dekorieren. Jede Haube sollte der Name einer englischen oder irischen Frau zieren, die damals entwurzelt wurde und auch das Schiff, mit dem sie fortgebracht worden ist.

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Name des Schiffes

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Grace Bruce, der Name der Frau

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Farb- und Musterwahl

SAMSUNG DIGITAL CAMERA

Erste Stickmuster

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mich hat das Thema sehr intensiv beschäftigt während ich an der Haube gearbeitet habe und ich denke auch heute noch über die Frau nach, für die ich meine Haube genäht und bestickt habe. Wer mag sie gewesen sein? Wie alte war sie? Was hat sie wohl empfunden?

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die fertige Haube

Die Hauben wurden weltweit auf Quilt Festivals ausgestellt und einige findet man in einem Museum im Hafen von Hobart/Tasmanien.