Gerade noch so in der ersten Woche stelle ich euch mein Buch im Mai vor. Das #BuchdesMonats ist Das Geheimnis der Sternentränen von Anke Höhl-Kayser. Wie üblich sehen wir uns zuerst das Cover an und sprechen erst im zweiten Teil von #BuchdesMonats über den Inhalt. Ein gutes Cover gibt ja auch so schon einen kleinen Einblick in welchem Genre sich die Geschichte bewegen könnte.

Das Cover ist ein Blick aus dem All auf zwei Planeten. Der Betrachter steht hinter einer Person in futuristischem Anzug auf einem Steg. Ein Raumschiff fliegt von den Planeten weg.
Ich mag die blaue Farbe. Sie ist kühl und ruhig und passt Ideal zu dem Gefühl, dass ich habe, wenn ich an den Weltraum denke. Die gradlinige Schrift fügt sich wunderbar in die futuristische Optik ein. Was mir fehlt ist ein persönlicher Bezug. Meine Gefühle bleiben bei der Betrachtung oberflächlich, da keines der Elemente mir einen Hinweis darauf gibt, welche Stimmung sich hinter der Geschichte verbergen könnte, die über ein Weltraumabenteuer oder ein futuristisches Szenario hinaus geht. Auch die Person ist Identitätslos.

Insgesamt finde ich das Cover schön und durchaus ansprechend.

Wie gefällt euch das Cover und was sagt es euch über den vermutlichen Inhalt des Buches? Teilt mir eure Meinung mit und freut euch auf den zweiten Teil von #BuchdesMonats im Mai, wenn es um einen kurzen Überblick zum Inhalt geht.